Das Dorferlebnis in Rieth am See

Der romatischste Ort am Stettiner Haff mit Waldbadestelle, Bootsanleger, drei Fischern und Natur so weit das Auge reicht. Die Gastgeber erwarten Sie und lassen Sie einen unvergesslichen Urlaub erleben.

Schon wenn Sie den Ort Rieth am See erreichen, werden Sie von den typischen vorpommerschen Backsteinhäusern und gepflegten Bauerngärten begrüßt. Beruhigend zu wissen, dass Sie die einzige Straße, die in den Ort führt, auch wieder zurückfahren müssen. Durchgangsverkehr kennen wir nicht. Am Ortseingang grüßt sie das rote Holzhaus des Gesundhauses Klatschmohn mit seinen vielen Angeboten rund um die gesunde Ernährung und Gästezimmer.  Am Herrengarten angekommen erblicken Sie den ehemaligen Gasthof, eines der romantischen traumHaff Ferienhäuser im Ort, dessen Äußeres sich seit 150 Jahren nicht wirklich verändert hat. Gegenüber befindet sich im ehemaligen kleinen Spritzenhaus die Riether Heimatstube.

Wenn Sie weiter in den Ort hineinfahren, passieren Sie die ehemalige Dorfschule, heute Gästehaus mit Zeltmöglichkeiten, das Hof - Café de Klönstuw mit Kaffeespezialitäten und selbstgebackenen Torten, die Fachwerkkirche, das ehemalige Forsthaus. In der Ringstrasse kommen Sie in der Kreativwerkstatt von Frau Siedl beim Skulpturen bauen und filzen voll auf Ihre Kosten.

An zwei Gaststätten vorbei erreichen Sie den Naturhafen mit der herzHafft Hafengastronomie. Hier ist Platz für 20 Boote. Romantisch geht es beim Fischer mit seinen Reusen und Netzen zu. Jetzt weiter wenige Meter bis zum Strand. Die Waldbadestelle ist insbesondere für Kinder ideal, da hier das Wasser nur allmählich tiefer wird.

 

Der weite Blick über die Bucht hinaus aufs Haff wird oft durch das Ziehen von Seeadlerpaaren unterbrochen und der Ruf der Kraniche von den umliegenden Wiesen verkündet von einer intakten Natur, wie sie nur noch selten zu finden ist.