Schifffahrten

Natürlich müssen Sie während Ihres Urlaubs am Stettiner Haff eine Schifffahrt unternehmen. Die Schifffahrt hat bei uns Tradition und Sie werden das Haff von einer ganz anderen Seite kennenlernen.

Seit Jahrhunderten spielte die Schifffahrt auf dem Stettiner Haff ein große Rolle. Das Gebiet an der Haffküste war seit eh und je sehr sandig und die Wege durch die tiefen dunklen Wälder mittels Pferd und Fuhrwerk beschwerlich. Was lag näher, als das Wasser als Transportweg zu wählen?

Alle größeren pommerschen Städte konnten und können auf dem Wasserweg erreicht werden – seit über 100 Jahren sogar Berlin. Dieses traf für Waren genauso zu, wie für den Personenverkehr. In und um Ueckermünde gab es um die Jahrhundertwende 37 Ziegeleine, die Ziegel für den gründerzeitigen Aufbau der Städte Stralsund, Greifswald, Stettiner, Berlin, Kolberg und Danzig produzierten. Diese wurden auf sog. Haffkähnen verschifft.

Regelmäßiger Personen Linienverkehr existierte zwischen Usedom, Stettin, Anklam und Greifswald.

Heute könne Sie per Schiff ab Ueckermünde oder Altwarp die Insel Usedom und die Stadt Stettin im Linienverkehr erreichen. Wenn es nur eine Ausfahrt sein soll, so bieten sich der Kutter „Lütt Matten“ in Altwarp oder die Schiffe der Oderhaff Reederei Peters in Ueckermünde an.